Matulji

Bekannt als "Das Tor von Kvarner"

Opatija Riviera
Matulji

Die drei Glocken im Wappen von Matulji stehen für die lokale Karnevalstradition der Glockenträger, die durch die Aufnahme in die UNESCO-Liste der Weltkulturerbes kürzlich internationale Anerkennung erhielten. 

Ein markanter Anblick, der Besucher in die magische Welt der lokalen Karnevalsbräuche einführt, ist der traditionelle Umzug der Glockenträger, die örtlich Zvončari genannt werden. Es handelt sich dabei um starke Männer, die große Glocken um die Taille, furchtbare Masken auf dem Kopf und stilisierte Keulen in der Hand tragen und die uralten Wege von Dorf zu Dorf im Hinterland von Matulji begehen.

Im Gebiet von Matulji wird seit jeher viel Wert auf lokale Bräuche gelegt. Besonders stolz sind die Einwohner auf die traditionelle Lebensweise, die beinahe zu ihrem genetischen Code gehört, und auf die lokale Küche, mit der sich Besucher auf der "Straße der heimischen Gerichte" vertraut machen können. Es handelt sich dabei um eine Initiative, bei der örtliche Restaurants und Schenken lokale Spezialitäten nach traditionellen Rezepten zubereiten und zum Verkosten anbieten.

Wenn Sie das Gebiet von Matulji besuchen, sollten Sie auf jeden Fall den Wein Jarbola kosten, der aus heimischen Rebsorten hergestellt wird und sich durch seinen spezifischen Geschmack auszeichnet. Matulji war schon immer das "Tor" zur Riviera: das optisch beeindruckende Gebäude des Bahnhofs Matulji war in der Vergangenheit der erste Anblick für viele prominente Urlaubsgäste, die mit dem Zug anreisten. Wenn Sie sich eher für einen Aktivurlaub interessieren, dann seien Sie darauf hingewiesen, dass dieses Gebiet viele Mountainbike- und Wanderwege bietet, die durch jahrhundertealte Wälder führen. 

2020. Tourismusverband der Stadt Opatija. Alle Rechte vorbehalten.

Web design by iDEA studio